Dr├╝cke "Enter", um den Text zu ├╝berspringen.

ESP32 Projekt: Messdaten vom BME680 Sensor mit Webinterface visualisieren.

Dieser Blogbeitrag widmet sich einem schnellen Setup, um die Messwerte des BME680 Sensors in einer Weboberfl├Ąche sichtbar zu machen.

Notwendige Downloads

Zun├Ąchst muss die Arduino Entwicklungsumgebung vorbereitet werden und ben├Âtigte Librarys (falls noch nicht vorhanden) importiert werden. Hier die wichtigsten Downloadlinks:

Die Librarys als ZIP-Datei herunterladen und anschlie├čend in Arduino (IDE) unter „Sketch->Include Library->Add .ZIP Library…“ importieren. Ein manuelles hinzuf├╝gen der entpackten ZIP-Datei in den „Arduino\libraries“ Ordner ist auch m├Âglich.

Download des Arduino Projekts

Im Anschluss die .INO-Datei mit Arduino ├Âffnen. Die Variablen „ssid“ und „password“ k├Ânnen zum Setzen eines beliebiges WLAN-Netzwerknamen abge├Ąndert werden.

Nachdem das Skript von dir auf den ESP32 ├╝bertragen wurde kann es auch schon losgehen!

Download des Arduino Skripts: https://gist.github.com/JavanXD/e18d510216599d678d1f380f82a6841e

Sensor anschlie├čen

Je nach verwendeter Sensorart muss der BME680 an die richtigen I2C Pins des ESP32 angeschlossen werden. Die genauen Pins entnimmst du dem deinem ESP32 beiliegendem Boardplan.

Materialliste

Start des Accesspoints

Nun kannst Du dich mit einem Endger├Ąt mit dem vom ESP32 erstellten Accesspoint verbinden (Default WLAN-Netzwerkname: „Sensoright“). Rufst du die IP-Adresse des Gateways auf, wird dir die Weboberfl├Ąche angezeigt.

Damit die Messwerte aktuell bleiben, musst du die Seite aktualisieren. Viel Spa├č beim Versch├Ânern der Weboberfl├Ąche oder dem Hinzuf├╝gen weiterer Sensoren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.